Musikmesse 2019: Unsere Themen auf einen Blick

Baton Rouge Guitars feiert 20-jähriges Jubiläum auf Musikmesse

Seit nunmehr 20 Jahren stehen Baton Rouge Guitars für qualitativ hochwertige Gitarren. „Wir zielen darauf ab, eine unverwechselbare Marke zu einem bezahlbaren Preis zu bauen. Wir haben den Anspruch, für wenig Geld die bestmögliche Gitarre zu machen“, so Baton-Rouge-Produktmanager Bernd Wagner.

Dabei ist es unserer Hausmarke in den letzten Jahren nicht zuletzt mit der AR-Serie gelungen, einzigartige Gitarren auf den Markt zu bringen, die vor allem bei einer jungen Szene von Fingerstylern international großen Zuspruch gefunden haben. Unter dem Titel „20 Years of Baton Rouge Guitars“ wird am Mittwoch, den 3. April, ab 17:00 Uhr zu einem entspannten und musikreichen „Get Together“ an der Circle Stage in Halle 3.1 der Musikmesse Frankfurt geladen. Ab 18:00 Uhr wird die Bühne von Baton-Rouge-Gitarristen bespielt, für Speis‘ und Trank ist auch gesorgt. Schauen Sie vorbei! 

Jubiläums-Modelle zur Musikmesse 2019

Außerdem schicken wir zum 20-jährigen Jubiläum von Baton Rouge Guitars gleich eine ganze Reihe neuer Modelle ins Rennen. Spannend sind dabei zunächst die limitierten Anniversary-Modelle aus der AR20-Serie.

AR20S/ACE LTD
AR20S/ACE LTD

Die AR20C/ACE-LTD kommt mit einer massiven kanadischen Zederndecke, Boden und Zargen aus gemasertem Ahorn, Mahagoni-Hals und Griffbrett sowie Steg aus Ovangkol. Die AR20S/ACE-LTD erscheint mit einer massiven deutschen Fichtendecke. Beide Modelle sind an die AR21er-Serie angelehnt und unterscheiden sich von ihr durch ein Hochglanz-Finish, einer Rosette sowie Logo aus Abalone und Ahorn-Bindings (siehe Bild). Beide Modelle werden in einer Stückzahl von jeweils 100 auf den Markt kommen.

Alle neuen Akustik-Modelle und eine große Auswahl an Baton-Rouge-Ukulelen können Sie in Halle 3.1, Stand C91, bestaunen. 

Ren Ferguson im Gespräch mit Dieter Roesberg (Gitarre&Bass)

Über 25 Jahre hat Ren Ferguson für Gibson gearbeitet, 2012 wechselte er zu Fender und leitete danach den Bereich „Entwicklung und Manufaktur“ bei Guild. Kein Grund also, bescheiden zu sein! Ren Ferguson ist ohne Zweifel einer der legendärsten Gitarrenbaumeister, die die Vereinigten Staaten hervorgebracht haben. Und wahrscheinlich ist das Unscheinbare genau das, was ihn auszeichnet. Denn in all dem großen Trubel zwischen Verkaufszahlen, Massenproduktion und Geschäft geht es für ihn auch heute noch in erster Linie um das Handwerk und den Bau von guten, schönen und nachhaltigen Instrumenten; und das macht er aktuell mit großer Frische bei Shadow Guitars. Über seinen Werdegang und seinen ganz speziellen Blick auf eine sich ständig wandelnde Branche wird Ren Ferguson am Donnerstag, den 4. April, um 15:00 auf der Circle Stage der Musikmesse sprechen. 

Musikalisches Aufkommen am Stand der Reinhardt GmbH

In den letzten beiden Jahren war unser großer Stand der Publikumsmagnet in Halle 8. Hier tummelten sich haufenweise junge Musiker, die auf den diversen Marken der Reinhardt GmbH ihre Musik präsentierten. In diesem Jahr sind wir zwar in Halle 3.1. umgezogen, ansonsten bleibt alles in gewohnter Manier.

So holen wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche internationale Musiker zur Messe. Ganz vorne mit dabei ist der russische Ausnahmegitarrist Alexandr Misko. Der Fingerstyler zeichnet sich neben seiner virtuosen und sehr rhythmischen Spielweise vor allem auch durch seine Gitarre aus. Die Spezialanfertigung spielt er mit Banjo-Tunern, insgesamt drei Pickups und einem auf seine Spielweise angepassten und besonders verstärkten Gitarrenhals. Auch in diesem Jahr sind für Baton Rouge Guitars außerdem Illona Bolou (FRA), Janek Pentz (POL), Janet Noguera (USA) und Philipp Adam (GER) mit dabei. Für Shadow Guitars wird in diesem Jahr der irische Singer/Songwriter Shane Ó Fearghail am Stand sein. Für Cole Clark Guitars wird die Mainzer Folk-Band Hanne Kah auftreten.

Neben den üblichen Terminen am und um den Messestand der Reinhardt GmbH spielen diverse Künstler während der Messetage auch in Frankfurt an unterschiedlichen Locations. Diese Termine sollten Sie nicht verpassen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.